*_*_*_*_*_*_*

Taceo #1 – Ein Spiel gegen die Polizei

In einer Zeit, in der sich die Kritik an der Polizei – sowohl gegen ihre Institution als auch gegen ihre Funktion – in der Gesellschaft immer mehr ausbreitet (wie zum Beispiel in der Schweiz, Nigeria, oder in den USA), ist es eine Freude, die Veröffentlichung von – TACEO #1, ein Spiel gegen die Polizei – anzukündigen.

Im Lateinischen bedeutet TACEO „schweigen bleiben“. Ein
perfekter Name für ein Spiel, bei dem aufgezeigt wird, dass die beste Verteidigungslinie während
eines Polizeiverhörs das Schweigen ist.

TACEO #1 ist ein Pico-Game; ein kurzes Spiel mit einem einfachen Spielmechanismus, das beliebig (oder fast) gespielt werden kann. Es ist ein Kartenspiel (60 Karten). Eine Person zieht eine Karte und beschreibt das darauf gedrucktes Bild oder erfindet einen Inhalt. Die andere Person muss herausfinden, ob die Beschreibung tatsächlich mit dem Bild auf der gezogenen Karte übereinstimmt oder ob alles erfunden ist.

Spielbar für 2 bis 6 Personen, ab 5 Jahren. Ein Spiel dauert etwa 20 Minuten.
Achtung : Das Anschauen der Karten vor dem Spiel schadet dem Spielerlebnis

Verteilung

Das Spiel kann in Westeuropa (Frankreich, Schweiz, Deutschland, Belgien, Italien…) per Post gegen Spende bestellt werden, indem Sie hier eine E-Mail schicken: evasions@riseup.net

Auch kann die komplette Datei heruntergeladen werden, zum ausdrucken und selbst zusammenstellen :
Schwarz/weiss Version
Farbige Version

Deutschland : Eine Lieferung nach Deutschland ist für Anfang Januar geplant. Bis dahin werden wir Ihre Bestellungen entgegennehmen.

Stickers als goodies. What else?

Was dieses Spiel zu vermitteln versucht

Ein ähnliches kleines Spielchen wird in Polizeiakademien genutzt, um die Befragung von Verdächtigen zu üben. Genauer gesagt, wird es verwendet, um den Moment zu erkennen an dem ein Mensch beginnt zu lügen. *Mit diesem Spiel wird schnell festgestellt, dass es für einen unvorbereiteten Menschen äußerst schwierig ist, mit dem Erfinden einer Geschichte, zu lügen oder die Wahrheit zu verbergen. Dies erfordert eine große Vorstellungskraft, eine starke Selbstbeherrschung sowie ein sehr gutes Gedächtnis – vor allem, wenn es darum geht ohne Notizen, genau dieselbe Geschichte einen Tag oder einen Monat später fehlerfrei erneut zu erzählen. Darüber hinaus werden wir während eines Polizeiverhörs mit Personen konfrontiert, die darin geschult sind, Lügen aufzudecken, und in der Lage sind, ganz verschiedene Strategien anzuwenden, um Personen, die im Verdacht stehen etwas zu verbergen, Fallen zu stellen.
Kurz gesagt, so verständlich und legitim es ist die Polizei anlügen zu wollen, ist es wichtig zu erkennen, dass diese Praxis sehr oft eine Gefahr darstellt, die sich gegen die befragte Person wendet. Ich möchte dieses Spiel nutzen, um daran zu erinnern, dass es in einer solchen Situation nicht der beste Schutz ist, die Polizei anzulügen, sondern ganz einfach die Aussage zu verweigern.

Und was schon wieder ist das Problem mit der Polizei?

Meiner Meinung nach (sowie meiner Analyse der Weltgeschichte nach) war die Polizei immer ein autoritärer Apparat im Dienste eines autoritären
Staates. Egal in welchem Land und zu welcher Epoche, die Polizei ist die Institution, die die bestehende Ordnung gegen jeden Versuch eines emanzipatorischen und radikalen Wandels verteidigt. Hinzu kommt die inhärente Unterdrückung, die in der Tat beschteht dass eine Kategorie von Menschen bewaffnet wird und die Funktion bekommt, den Rest der Gesellschaft zu kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.