*_*_*_*_*_*_*

Posts by: evasions


Epectase #2

Dies ist die zweite Ausgabe des Erotikmagazins „EPECTASE„. Epectase entstand aus dem Wunsch heraus, verschiedene Ansätze, Reflexionen und Visionen rund um die Erotik zusammenzuführen. Eine wilde Erotik, die sich nicht in Normen, Etiketten oder moralischen Urteilen einsperren lässt. Eine Erotik, die versucht, sich von unter-drückenden Mustern und Autoritäre Positionen zu emanzipieren. Diffusion Eine PDF-Version dieses Magazin ist hier gratis erhlatbar. – Papierversionen können per E-Mail für ganz Westeuropa (Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Spanien, Portugal) bestellt werden. Möchten Sie Papierversionen dieses Magazins erhalten? – Euch an der Verteilung des Magazins in Ihrem Café, Ihrer Buchhandlung, Ihrer Kunst-galerie oder an einem Durchgangsort beteiligen? – Die Zeischrift in Ihrem lokalen Kontext drucken und zu einer Vertriebsstelle werden? – Den Newsletter des Projet Evasions abonnieren? Die Antwort zu all euren Frage hier : evasions@riseup.net Erste Ausgabe – Erster Fehler In der letzten Ausgabe wurde ein Foto ohne Zustimmung der darauf abgebildeten Person verwendet. Die digitale und die Papierversion wurden schnell korrigiert. Die Schwierigkeit zu erkennen, wer auf dem Foto zu sehen war, und mangelnde Aufmerksamkeit meinerseits verursachten diesen Fehler. Mea Culpa. No love for Borders Es ist sehr aufregend – und auch ein bisschen einschüchternd – Beiträge von so vielen Orten auf der ganzen Welt zu erhalten. Mit dieser Ausgabe wird die Zeitschrift international und dreisprachig (deutsch-französisch-englisch). No love for bodynorms Ob es uns gefällt oder nicht, wir alle werden von den Normen beeinflusst, die uns von den Gesellschaften in denen wir leben, auferlegt werden. Viele dieser Normen beziehen sich darauf, wie unser Körper und unsere Sexualität beschaffen sein sollen. Wie in jedem Bereich, der von Normen umrahmt ist (und welcher Bereich ist das nicht?), sind Menschen, die sich außerhalb der Normen bewegen, zögerlicher und haben grössere Mühe als andere, Platz einzunehmen. Dieses Phänomen lässt sich leider auch hier beobachten. Daher...

Read more


Taceo #1 – Ein Spiel gegen die Polizei

In einer Zeit, in der sich die Kritik an der Polizei – sowohl gegen ihre Institution als auch gegen ihre Funktion – in der Gesellschaft immer mehr ausbreitet (wie zum Beispiel in der Schweiz, Nigeria, oder in den USA), ist es eine Freude, die Veröffentlichung von – TACEO #1, ein Spiel gegen die Polizei – anzukündigen. Im Lateinischen bedeutet TACEO „schweigen bleiben“. Ein perfekter Name für ein Spiel, bei dem aufgezeigt wird, dass die beste Verteidigungslinie während eines Polizeiverhörs das Schweigen ist. TACEO #1 ist ein Pico-Game; ein kurzes Spiel mit einem einfachen Spielmechanismus, das beliebig (oder fast) gespielt werden kann. Es ist ein Kartenspiel (60 Karten). Eine Person zieht eine Karte und beschreibt das darauf gedrucktes Bild oder erfindet einen Inhalt. Die andere Person muss herausfinden, ob die Beschreibung tatsächlich mit dem Bild auf der gezogenen Karte übereinstimmt oder ob alles erfunden ist. Verteilung Das Spiel kann in Westeuropa (Frankreich, Schweiz, Deutschland, Belgien, Italien…) per Post gegen Spende bestellt werden, indem Sie hier eine E-Mail schicken: evasions@riseup.net Auch kann die komplette Datei heruntergeladen werden, zum ausdrucken und selbst zusammenstellen : Schwarz/weiss Version Farbige Version Deutschland : Eine Lieferung nach Deutschland ist für Anfang Januar geplant. Bis dahin werden wir Ihre Bestellungen entgegennehmen. Was dieses Spiel zu vermitteln versucht Ein ähnliches kleines Spielchen wird in Polizeiakademien genutzt, um die Befragung von Verdächtigen zu üben. Genauer gesagt, wird es verwendet, um den Moment zu erkennen an dem ein Mensch beginnt zu lügen. *Mit diesem Spiel wird schnell festgestellt, dass es für einen unvorbereiteten Menschen äußerst schwierig ist, mit dem Erfinden einer Geschichte, zu lügen oder die Wahrheit zu verbergen. Dies erfordert eine große Vorstellungskraft, eine starke Selbstbeherrschung sowie ein sehr gutes Gedächtnis – vor allem, wenn es darum geht ohne Notizen, genau dieselbe Geschichte einen Tag oder einen Monat später...

Read more


Epectase #1

Das Projet Evasions präsentiert mit Stolz die erste Ausgabe des Erotikmagazins Epectase. Das Magazin Epectase entstand aus dem Wunsch heraus, verschiedene Ansätze, Reflexionen und Visionen rund um die Erotik zusammenzuführen. Eine wilde Erotik, die sich nicht in Normen, Etiketten oder moralischen Urteile einschließen lässt. Eine Erotik, die versucht, sich von unterdrückenden Mustern und Autoritätspositionen zu emanzipieren. Diese erste Ausgabe ist zweisprachig deutsch-französisch. Verteilung Das Magazin kann als PDF-Format heruntergeladen werden oder in gedruckter Form bei evasions@riseup.net bestellt werden. Es ist auch möglich, mehrere davon zu bestellen um sie bei Buchhandlungen, Infoläden und Cafés zu hinterlegen. Die Verteilung basiert auf spende Basis. Teilnahme Bist du daran interessiert, am Nummer 2 des Epectase-Projekts teilzunehmen? Die Beiträge können alle möglichen Formen annehmen (Fotografien, Zeichnungen, Texte, Gedichte, Collagen) und sich mit allen möglichen Themen befassen (Fantasien, Reflexionen, Zeugnisse gelebter Erfahrungen, Fiktionen, Fotoromane, Quiz, Interviews usw.). Der gemeinsame Nenner: dass das Thema Erotik von nah oder fern berührt wird. Die Texte können in jeder Sprache verfasst werden. Die Beiträge können bis am 30.09.20 an evasions@riseup.net geschickt werden. Projet Evasions Das Projet Evasions ist eine individuelle und informelle Initiative zur Schaffung und Verbreitung von Themen wie Erotik und Sexualität, Spiele und Subversion oder Anarchismus und Revolte. Es handelt sich um eine Initiative, die versucht, sich auf freie Praktiken und nicht auf eine kommerzielle Logik zu stützen. Jede Beteiligung an der Übersetzung und Verbreitung unserer Werke ist willkommen.

Read more


Revolt 2019 – Buch und Ausstellung

«Die Tiefe der Krisen und die Unmenschlichkeit des Kapitalismus drängen die Menschen auf den Straßen der ganzen Welt, sich gegen Armut und Unterdrückung zu wehren. Wir brauchen Solidaritätsaktionen, um die Arbeitenden, feministischen, antirassistischen und ökologischen Kämpfe der Länder, in denen wir leben, mit denen im Mittleren Osten, Nordafrika, China, Chile, Haiti und darüber hinaus zu verbinden.» Iranian Progressives in Translation. 2019 war ein Jahr mit einer grosse Anzahl an sozialen Revolten, in verschiedenen Ecken der Welt. „Revolt 2019“ fasst diese verschiedenen Erfahrungen in einer Broschüre und einer Ausstellung zusammen, um ihnen mehr Sichtbarkeit zu verleihen. Broschüre Farbige Broschüre, 40 Seiten, Format A5, mit einem Bild und einem Zitat für jede der 17 aufgeführten Aufstandsbewegungen. Enthält eine Liste der Website-Adressen, aus denen die Zitate entnommen sind, um einen tieferen Einblick in die verschiedenen Kontexte zu ermöglichen. Die Broschüre auf Deutsch kann hier heruntergeladen werden: und hier auf Französisch Ausstellung Die Ausstellung, die die Broschüre begleitet, besteht aus 4 laminierten Postern im Format A1, die auch Zitate und Bilder enthalten. Sie kann zusammen mit der Broschüre an Kollektiven Orten, in Cafés usw. ausgestellt werden. Pro Sprache (Französisch und Deutsch) sind 4 Ausstellungen gleichzeitig im Umlauf. Verteilung Broschüren und Ausstellungen können zusammen oder einzeln bestellt werden. Die Broschüren werden zum freien Preis (prix libre) verteilt. Hier können sie bestellt werden : evasions(at)riseup.net

Read more


Der Aufstand ist kein Spiel

Was ist ein anarchistisches Spiel? Ist es ein Spiel, das anarchistische Werte fördert? Ein Spiel, das anarchistische Aktivitäten darstellt? Ein Spiel, das Machtstrukturen untergräbt und destabilisiert? Was kann die Spieltheorie Anarchist*innen lehren – und was können Anarchist*innen durch Spiele lernen? Um diese und andere Fragen zu beantworten, führten wir das folgende Interview mit TL [1], Spieldesigner*in und Künstler*in von Bloc by Bloc: The Insurrection Game. Warum denkst du, dass kreative Tätigkeit für Anarchist*innen wichtig ist? Kreativer Widerstand ist eines der wesentlichen Elemente einer florierenden anarchistischen Bewegung. Spiel und Phantasie erlauben die Art von Experimente, die Risse in den Kontrollsystemen aufdecken können. Anarchist*innen müssen in der Lage sein, sich andere Welten und andere Lebensformen vorzustellen, um ihre Aktivitäten gegen die aktuelle Welt zu positionieren. Wenn Kreativität in anarchistischen Räumen blühen darf, ist es einfacher, erstickende und giftige Formen sozialer Organisation zu neutralisieren. Ist Bloc by Bloc nur eine Form der Unterhaltung? Oder gibt es andere Dimensionen des Projekts und was erhoffst du, damit in der Welt zu erreichen? Bloc by Bloc ist ein Brettspiel, das die urbanen Rebellionen simuliert, die wir in den letzten 10 oder 15 Jahren in Städten auf der ganzen Welt erlebt haben. Das Ziel dieses Projektes ist es, ein unterhaltsames und lehrreiches Spielerlebnis zu schaffen. Ich will nicht so tun, als wäre das mehr als das. Das ist einer der Gründe, warum das Layout in Bloc by Bloc verspielt ist und an bunte Cartoons erinnert. Es ist wichtig, dass wir das Projekt nicht zu ernst nehmen oder seine politische Wirkung überbewerten. Das wäre irreführend und respektlos gegenüber allen, die in echten Kämpfen auf der Straße waren und die sich echte Konsequenzen ausgesetzt haben. Aber Spiele können mächtige Werkzeuge sein, um komplexe Ideen zu erforschen. Das ist einer der Hauptgründe, warum ich weiterhin mit diesem Medium arbeite. Wenn...

Read more


Rollenspiele gegen die Gefängnishölle

Eine Möglichkeiten unter anderem die Isolation im Gefängnis zu durchbrechen. Das Gefängnis Als Spitze des Eisbergs der strafenden und autoritären Moral der bestehenden Machtstrukturen, umfasst das Gefängnisuniversum ein breites Spektrum an Unterdrückungen. Der Staat entzieht den Gefangenen ihre körperliche Freiheit, die Möglichkeit über die Nutzung ihrer Zeit und ihrer Umgebung zu bestimmen, sowie ihr soziales Umfeld. Das Gefängnis zielt auf Isolation und dadurch auf das Brechen von Sozial-, Familien-, Affinitäts-, Liebes-, usw. Verbindungen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Solidarität mit denen zu zeigen, die eingesperrt sind : Durch das Unterstützen von den Kämpfen, die von Häftlingen in den Gefängnissen geführt werden, indem wir ihre Forderungen nach außen tragen und als Resonanzraum für diese Bewegungen dienen. Indem wir uns der Logik der autoritären Gefängnisjustiz in unserem täglichen Leben widersetzen. Durch Blockade und Sabotage des ordnungsgemäßen Funktionierens der Justizmechanismen und -institutionen, aber auch durch Überlegung, Vorstellung und Entwicklung alternativer Vorgehensweisen bei Konflikten, die sich nicht auf die staatliche Justiz stützen1 Durch das Durchbrechen der sozialen Isolation der Gefangenen z.B. durch Besuche und Briefe. Die Isolation ist einer der gewalttätigsten Aspekte des Gefängnisses. Isolation vom sozialen Umfeld, von der Welt, die sich außerhalb der Gefängnisse weiter entwickelt und von sozialen Bindungen, die eine Quelle der Ideenerneuerung, der Kreativität, der Phantasie usw. sind. Und genau an diesem letzten Punkt kommt das Thema ins Spiel, das uns heute interessiert: Nähmlich Rollenspiele in Briefformat. Das Briefeschreiben-Rollenspiel Es ist eine schrifftliche Form des Rollenspiels, bei dem die Charaktere die gespielt werden, Briefe austauschen, durch die das Spiel vorangebracht wird. In Briefeschreibspielen wird nicht nur gemeinsam eine Fiktion erschafft, indem gegenseitig Briefe ausgetauscht werden, sondern auch auf eine kreative Weise miteinander gespielt. Der Brief ist als Objekt in der Spielgeschichte aufgenommen. Jedes Szenario und jedes Briefspiel hat seine eigene Rechtfertigung aus dem Grund, warum die Menschen, die gespielt...

Read more